Stefan Riesenbeck begrüßt Kooperation von der SPDqueer und dem CSD Cloppenburg e. V.

Artikel teilen:

Drucken
In der vergangenen Woche haben sich Stefan Riesenbeck (Landtagskandidat), die SPDqueer und der CSD (Christopher Street Day) in Cloppenburg an einem Tisch gesetzt, um gemeinsame Planungen zu machen.

Foto: Sönke Baumdick v. l.: Kostavas, Nico Neubert, Jasmin Schrandt (SPDqueer Vorstand), Noah Hohnhorst, Marcel Niemann (SPDqueer Vorsitzender), Stefan Riesenbeck (MdL-Kandidat) , Michael Stomberg (CSD Vorstand), Jens Brinkmann

„Wichtig sei die Zusammenarbeit von verschiedensten Gemeinschaften, nur so könne man sehr gute Ergebnisse erzielen“, betonte der SPDqueer Vorsitzende Marcel Niemann. 

Der im CSD Vorstand agierende Michael Stomberg konnte dies nur bestätigen. „Der CSD wird das ganze Jahr über geplant. Gerade kurz vorm Event benötigen wir tatkräftige Unterstützung.“

Stefan Riesenbeck nutzte die Gelegenheit sich als Kandidaten für den Landtag vorzustellen und ging währenddessen auch auf Facebook live. „Ich begrüße es hier in Cloppenburg durch die SPDqueer Vorreiter zu sein und wünsche mir, dass sich viele Kreise dem anschließen“, so Riesenbeck.

Für die SPDqueer folgt nur noch eine weitere Sitzung kurz vor der Wahl. Sie werden Riesenbeck tatkräftig unterstützten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.